Freie Fahrt in Ftan: Drei Tipps für aktive Wintertage

Seit einigen Wochen läuft er wieder, der jährliche Skizirkus. Viele Menschen zieht es in die Höhe, wo sie in weitläufigen Skigebieten herumkurven und in reichlich gefüllten Skihütten mit einem «Holdrio» zu schallender Schlagermusik anstossen. Im beschaulichen Ftan sieht die Welt noch anders aus.

Wer es klein und fein mag, kommt hier auf seine Rechnung. Nichts von Stau am Berg und Lift, nichts von Rummel und Remmidemmi. Bei uns konzentriert man sich auf das Wesentliche: die Ruhe, die Natur und den Sport.

Wir haben für Sie drei Tipps für aktiv-erholsame Wintertage in Ftan vorbereitet. Übrigens: Schnee liegt bei uns in Hülle und Fülle.

Tipp 1: staufrei ins Skigebiet Motta Naluns

Das Skigebiet Motta Naluns ist von Ftan aus direkt per Sesselbahn zu erreichen. Ideale Schneeverhältnisse und perfekt präparierte Pisten versprechen einen beschwingten Tag am Berg. Es gibt zwar «nur» 80 Pistenkilometer in Motta Naluns, die geniesst man aber ohne Gedränge vor den Liftanlagen und mit einer guten Chance, dass der Lieblingsplatz auf der Hütte noch nicht belegt ist. Mehr…

Tipp 2: Bahn frei für Schlittelplausch Prui – Ftan

Die Schlittelbahn führt auf rund vier Kilometern durch den Wald von Prui nach Ftan. Perfekt, um mit dem Holzschlitten eine gemütliche Abfahrt zu geniessen. Wer es etwas zackiger mag, mietet sich ein «Airboard». Diese Luftmatratze in Rochen-Form beschleunigt tüchtig und sorgt für rasante Abfahrten. Es wurde sogar extra eine separate Piste für Airboarder angelegt. Mit dem Sessellift gelangt man immer wieder zum Startpunkt. Mehr…

Tipp 3: auf leisen Sohlen von Ftan auf Alp Laret

Rund zwei Stunden dauert die Schneeschuhwanderung von Ftan hoch zur Alp Laret. Der Aufstieg führt durch den winterlichen Nadelwald ins offene Gelände über der Baumgrenze. Oben angekommen, geniesst man eine herrliche Aussicht auf die umliegenden Täler und Gipfel. Nehmen Sie etwas Verpflegung mit und wärmen Sie sich den Rücken an der sonnenbeschienenen Hauswand unserer Kochhütte «Chasa da Fö». Runter geht’s entlang der Aufstiegsroute – oder Sie nehmen die etwas steilere, aber dafür breitere Lichtung am östlichen Ende des Waldes. Mehr…

Alle drei Aktivitäten sind bequem vom Hotel Paradies aus machbar. Wir versorgen Sie mit allen nötigen Informationen, organisieren die Skipässe und buchen den Tourenführer. Suchen Sie die Weite und Ruhe, weit und breit – bei uns im «Paradies».

Herzlich
Meike Bambach & das gesamte Paradies-Team

Bild: Bruno Hufschmid