Teller mit Engadiner Seele: Handgemachte Unikate im «L’Autezza»

Neu werden Bachforelle, Steinkartoffel-Aioli und Baumnuss-Tofu in unserem Gourmetrestaurant «L’Autezza» auf wohlgeformten Tellern und in phantasievollen Schalen serviert. Die Keramikerin Verena Jordan-Culatti aus Guarda hat für uns eine neue, exklusive Geschirrserie geformt.

In diesem Blogbeitrag erzählen wir, wie es zur Zusammenarbeit kam und was die neue Kollektion ausmacht.

Augenweide und Gaumenfreude

Begonnen hat alles mit einem kreativen Austausch zwischen Verena Jordan  und  Küchenchef Martin Göschel. Immer schon legte unser Sternekoch bei seinen Gerichten hohen Wert auf die Zusammenarbeit mit lokalen Produzenten. Warum sollten also nicht auch die Teller aus der Region stammen? Entstanden ist eine einzigartige, lustvolle Symbiose von Augenweide und Gaumenfreude.

Alle töpferischen Grundsätze in Frage gestellt

Angespornt von einer unersättlichen Neugierde probierte, verwarf und hinterfragte Verena Jordan alle töpferischen Grundsätze. Für die neue Geschirrserie experimentierte sie mit verschiedensten Tonen, Porzellanen, Schlicken, Engoben und Oxiden. Sie stauchte, verzog, veränderte und kombinierte die wildesten Sachen. Das Ergebnis sind kunstvolle Teller und Schalen mit Engadiner Charakter, die auch den hohen Qualitätsansprüchen der Gastronomie gerecht werden. Die kleinen Kunstwerke sind auf Anfrage im Hotel Paradies erhältlich.

Von der Werklehrerin zur Keramikkünstlerin

Seit 29 Jahren lebt die gebürtige Stadtzürcherin Verena Jordan-Culatti im Unterengadin. Als Werklehrerin ausgebildet, unterrichtete sie in verschiedenen Schulen ein breites Spektrum von kreativen Fächern. 1989 kam sie mit ihrem Mann und ihren drei Kindern nach Guarda, wo sie sich mehr und mehr mit dem Werkstoff Ton auseinandersetzte. Im gleichen Jahr gründete sie das Keramikatelier Verena Jordan und widmete sich fortan gestalterisch nur noch der Keramik. Fünf Jahre später erarbeitete sie sich das eidgenössische Fähigkeitszeugnis als Berufstöpferin und bietet seither Keramik-Workshops für Töpferbegeisterte an. Für das Hotel Paradies hat sie bereits die bunte Frühstücksbuffet-Keramikkollektion entworfen.

Arrangement «Kulinarik & Keramik» im Hotel Paradies: 3. bis 6. April 2014

Wer selbst einmal Hand an die Drehscheibe legen will, ist vom 3. bis 6. April bei uns im Hotel Paradies genau richtig. Das Arrangement «Kulinarik & Keramik» beinhaltet einen Töfperkurs bei Verena Jordan und ist ein formidables Erlebnis für Geniesser und Kreative. Mehr Informationen

Herzlich
Meike Bambach & das gesamte Paradies-Team