Ihre Gastgeber

Meike bambach

Sie kennt alle – alle kennen sie: Meike Bambach ist die Gastgeberin und Ankerfigur im Paradies – ganz nah dran, diskret, präsent, involviert. Sie bürgt dafür, dass man alles so vorfindet, wie man es liebt. Und sie kennt das Engadin wie ihre Westentasche, nunmehr seit fast zehn Jahren. Nach der Ausbildung an der Cornell University in New York war sie weltweit in verschiedenen Hotels in Beverly Hills, Hongkong, Australien und England tätig. Bevor sie nach Ftan kam, war sie Vizedirektorin des renommierten Hotels Louis C. Jacob in Hamburg, das auch der Familie Rahe gehört. Als Mutter zweier Kinder liebt Meike Bambach die Natur und hat den Kontakt zu Land und Leuten gefunden. So spiegelt sich denn im Hotel viel persönlicher Charme wieder, ihre Liebe zum Detail ist allenthalben spür- und erlebbar.

Meike Bambach, Hoteldirektorin

Meike Bambach, Hoteldirektorin

Ich liebe die schönen Dinge im Leben - und im Paradies sind wir hier an der Quelle. Ich bin hochmotiviert, dieser Schweizer Premiere in Sachen Gastfreundschaft zum Durchbruch zu verhelfen.
— Meike Bambach

Daniel Stütz, Küchenchef

Daniel Stütz, Küchenchef

Daniel stütz

Daniel Stütz aus Schwäbisch-Gmünd ist 39. Seit zwei Jahren zelebriert er seine Küchenphilosophie «Chadafö» im Paradies. Heimisches aus der Region kommt bei ihm auf den Tisch. An namhaften Adressen wie dem Tantris in München, der Auberge de l’Ill im Elsass, auf der Riffelalp, im Adlon Kempinski in Berlin, im Vigilius Mountain Resort in Lana oder im Le Méridien Stuttgart hat er gewirkt.
Seine Leidenschaft ist das Kochen auf offenem Feuer, in der Chasa da Fö, der wohl höchst gelegenen Kochschule Europas. Da heizt er den über 100-jährigen Ofen ein und zaubert Köstlichkeiten mit seinen Gästen ans Tageslicht. Ein kleines Paradies für sich, dieses Bijou auf der Alp Laret. Da packt Daniel Stütz dann definitiv seine Geheimrezepte aus: beispielsweise Wachteln von
Imelda Schmid, aus S-Chanf.

Nicht selten ist das Einfache und Naheliegende raffinierter als das gesucht Kreative. Ich arbeite am liebsten mit regionalen Produkten von höchster Qualität und belasse die Gerichte immer saisonal.
— Daniel Stütz

Stephan Schmitz

Aufgewachsen im elterlichen Hotelbetrieb kennt sich der stellvertretende Direktor des «Paradies», Stephan Schmitz, bestens aus im Hotel-Business. Meike Bambach und Stephan Schmitz lernten sich während Schmitzs’ Trainee-Phase im Hotel Louis C. Jacob in Hamburg kennen und waren dort schon ein eingespieltes Team. Nach Kaderpositionen in diversen Hotels in Deutschland zog es Schmitz nach London, Thailand und Zürich, bevor er schliesslich im Hotel Paradies Ftan – und erneut im Team mit Meike Bambach – seine Stelle als stellvertretender Direktor antrat. Er lebt mit seiner jungen Familie in Scuol und geniesst dort die Natur und Ruhe, die ihm laufend neue Energie und Inspiration für sein Engagement im «Paradies» gibt.

Ich schätze die Grösse, besser gesagt die Überschaubarkeit unseres Hauses. Denn so kann ich den persönlichen Kontakt zu unseren Gästen jederzeit pflegen.
— Stephan Schmitz