Alpauf und -abzug

Ende Juni – dann wenn auch die hoch gelegenen Alpwiesen saftig und fett genug sind, verlassen die schmucken Rinder, Ziegen und Schafe das Dorf, um den Sommer auf der Alp Laret zu verbringen. Erst Ende September kehren sie wieder von dort zurück. Festlich mit Schellen, selbst gemachten Blumenkränzen und den letzten Wiesenblumen des Sommers geschmückt werden die Kühe am Nachmittag in Ftan von den Bewohnern mit Wein und Gesang empfangen.


Alpine Mühle Ftan

Im Mühlengebäude befinden sich zwei Mühlen in Originalzustand. Der Antrieb der Läufersteine erfolgt über die Wasserschaufeln und die Holzwellen zu den mächtigen Zahnrädern. Die Besitzerin lädt zu regelmässigen Führungen ein und erzählt spannende Geschichten aus der Vergangenheit.


Bergbahnen Motta Naluns

Die Gon­del­bahn Scuol-Mot­ta Naluns und der Ses­sel­lift Ftan-Prui er­schlies­sen ein weit­läu­fi­ges Wan­der- und Berg­tou­ren­ge­biet.

Die Wald­gren­ze ver­läuft un­ge­fähr bei den Berg­sta­tio­nen auf rund 2'000 m. Dort oben ist der Berg­früh­ling im Ju­ni/Ju­li präch­tig und die Luft meist frisch. Die Aus­sicht auf die Un­ter­en­ga­di­ner Do­lo­mi­ten und die Ber­ge des Schwei­ze­ri­schen Na­tio­nal­parks ist un­ver­wech­sel­bar. Das aus­ge­dehn­te Wan­der­weg­netz führt durch Tro­cken­stand­or­te, Moo­re, Wie­sen, über Bä­che, durch lich­ten Wald und auf Gip­fel. Je­der Land­schafts­teil bie­tet ei­ne ei­ge­ne viel­fäl­ti­ge Flo­ra, wel­che mit den Ve­ge­ta­ti­ons­zei­ten wech­selt.


Bogenschiessen

Die Archers d´Engiadina bieten Gästen, Gruppen und Vereine eine Einführung ins Bogenschiessen an. Für erfahrene Bogenschützen steht ein wunderschöner in die Natur eingebetteter 3D Parcours zur Verfügung.


Downhill Biken

Ausgerüstet von uns mit Helm, Knie und Beinschonern, sowie Körperschutz und einem echt reinrassigen, voll gefederten Downhill-Bike sind Sie bereit für die Downhill-Strecke Motta Naluns Scuol.


Gleitschirm

Passagierflüge, Schnupperkurse, Grundkurse, Höhenflüge, Intensiv und Weiterbildungskurse nach Schweizer und Euro Normen.


God da Tamangur

Der Arvenwald, in dem sich die Bäume in 2200 Metern über dem Meeresspiegel an karge Felsen klammern, ist der höchstgelegene Europas. So manch einer der Riesen hier ist über 700 Jahre alt.


Golf und Wintergolf

Der Alpen-Golfplatz Vulpera liegt auf 1270 Metern und nur 15 Minuten vom Hotel Paradies entfernt. Eingebettet in die atemberaubend schöne Natur wird Golf hier gleichzeitig zum Sport und Naturerlebnis. Der gepflegte 9-Loch-Platz ist abwechslungsreich und verspricht zahlreiche sportliche Herausforderungen, nicht nur im Sommer, sondern auch im tiefen Schnee.


Höhenausflüge mit „Flyer Velos“

Immer Rückenwind - mit unseren neuen Elektrofahrrädern ganz leicht, ganz nach oben …

Entspannt bergauf fahren, ohne grosse Anstrengung, lautlos durch die Engadiner Alpenwelt gleiten – atemberaubende Fahrradtouren durch wildromantische Täler, bezaubernde Dörfer, entlang an Viehweiden, und idyllischen Bergpfaden. Mit unseren Swiss Flyern, den weltweit leichtesten Elektrofahrrädern mit der grössten Reichweite und Bergtauglichkeit, ist das kein Problem. Mit diesen Rädern erleben Sie nur die Schokoladenseiten des Fahrradfahrens. Einfach aufsteigen und los geht’s. Die vielseitigen Bikerrouten des Engadins erobern Sie mit dem Flyer quasi wie von selbst.
Ob Tagesausflüge oder mehrtägige Touren, breite Wege oder schmale Trails, lange Aufstiege oder gemütliche Badeausflüge zu den Engadiner Seen – bei über 300 Kilometern markierten Fahrradwegen findet sich garantiert die ideale Strecke, sowohl für Gelegenheitsbiker, als auch für passionierte Sportradler.
Dass sich das Engadin zu einem der beliebtesten Biker-Ziele der Alpen entwickelt hat, liegt nicht nur an der malerischen Kulisse, sondern auch an dem Service, der Bikern hier geboten wird. Denn wer trotz Flyer Velo auf das eigene Erklimmen der Höhen verzichten möchte, freut sich darüber, dass Mountainbikes in vielen Berg-Bahnen mitreisen dürfen. So kommen selbst untrainierte Fahrer in den Genuss von phantastischen Panoramastrecken auf 2.000 Metern Höhe.
Steigen Sie auf und radeln los. Ob ganz bequem auf den Flyer-Rädern oder ganz sportlich auf unseren state-of-the-art Mountainbikes. Beide Varianten können Sie bei uns leihen. Unsere traumhaften Berge warten darauf von Ihnen entdeckt zu werden.


Inline Skating

Im Unterengadin gibt es zwei Inline Strecken. Die eine führt von Strada nach Martina, die andere von Scuol nach Pradella.


Kanu und Kajak

Die Kanuschule Scuol im Engadin ist Lehr- und Ausbildungsstätte für Bewegung, Technik und Sicherheit im Kanusport.


Kinderspielplätze

In der Ferienregion Engadin Scuol findet man 20 wunderschön gelegene Kinderspielplätze – viele davon laden mit romantischen Feuerstellen zum Picknick ein.


Kutschenfahrten

Kutschenfahrten durch schöne Wälder und über abwechslungsreiche Wege. Romantische Nachtfahrten, abseits vom Verkehr auf Ein– oder Zweispännern den Inn entlang.


Lamatrekking

Nein, Sie reiten nicht auf ihnen durch die verschneite Winter oder die sattgrüne Sommerlandschaft des Unterengadins, aber die Lamas sind ungewöhnliche und hilfreiche Lasten tragende Begleiter beim Trekking.


Mineralwassermuseum Vulpera

In der Umgebung von Vulpera entspringen 30 Quellen, die mineralreiches und damit gesundheitsförderndes Wasser zu Tage bringen. Einige davon servieren wir unseren Gästen im Wellness Bereich.


Mountainbiking

Der Trendsport Mountainbiking und die Unterengadiner Bergwelt scheinen wie füreinander geschaffen. Durch urige Bergdörfer biken, den Durst mit frischem Mineralwasser am Dorfbrunnen löschen oder auf den Alpen würzigen Bergkäse kosten. Ein ganz besonderes sportliches Vergnügen.


Nordic Walking

Nordic Walking ist Lebensfreude, Lust an der Bewegung in der freien Natur und vieles mehr... Und vor allem ist Nordic Walking ein sehr schonendes und sanftes Ganzkörpertraining. Unweit des Hotels beginnen über 40 km lange ausgeschilderte Nordic Walking Routen – auf Wunsch auch in Begleitung unseres Personal Trainers


Radfahren

Die Schweiz ist ein Veloland: Über meist geteerte und verkehrsarme Strassen kann man durch herrliche Landschaften, Dörfer und Städte, entlang von Seen, über hohe Pässe und durch alpine Täler fahren. Schwingen Sie sich in den Sattel, das Veloland Schweiz ist eine Reise wert.


Reiten

Das Engadin ist ein wunderbares Terrain für Reiter. Hoch zu Ross auf trittsicheren Freibergerpferden die vielfältige Landschaft erleben.


River Rafting

In der Giarsun-Schlucht ist Teamarbeit gefragt, wenn das Raft die Walzen, Kurven, Blöcke und Kehrwasser meistern soll. Ihr Rafting Programm können Sie selbst bestimmen: eine Halbtagesfahrt je nach Wasserstand in der Scuol-Schlucht oder in der Giarsun-Schlucht, oder aber eine Ganztagesfahrt für Gruppen, die beide Schluchten zu einem grandiosen Gesamterlebnis verbindet, mit einem Barbecue am Lagerfeuer in der Mittagspause.


Schloss Tarasp

Wer das zwischen 1000 und 1100 gebaute Schloss Tarasp auf seiner weithin sichtbaren Anhöhe erkunden will, der muss ein bisschen Puste mitbringen: Der Zugangsweg schlängelt sich um das Bauwerk recht steil hinauf zum Eingangstor. Die Führungen durch die Anlage, deren bildschöne Schlosskapelle auch heute noch für Hochzeiten genutzt wird, lässt Besucher, dank des engagierten Teams, unterhaltsam in die wechselvolle Vergangenheit reisen.


Schüschaiver

Am Samstag vor dem ersten Montag des Februars wird in Ftan Schüschaiver gefeiert, das Fest der Vereidigung der Gemeindebehörde.


Der Samstagmorgen beginnt für die unverheirateten jungen Männer des Dorfes mit dem üblichen Holzschlagen. Nach verrichteter Arbeit kehren die Jugendlichen mit Pferd und Wagen und dem von Hand geschlagenen Holz ins Dorf zurück. Das Holz wird am Festabend ausgelost, der Erlös geht zu Gunsten des Jugendvereins. Am Nachmittag versammelt sich die Dorfjugend in Ftan Pitschen in ihrer festlichen Engadiner-Tracht. Das Los entscheidet, wer als Pärchen hinter der Dorfmusik zum Schulhaus marschiert und den Nachmittag und Abend als Tanzpaar zusammen verbringt. Zwischen den unterschiedlichen Darbietungen der Schüler wird die neu gewählte Gemeindebehörde aufgefordert, durch Händedruck ihren Eid abzulegen. Nach dieser politischen Zeremonie beginnt der Schüschaiverball mit Live-Musik.


Schweizer Nationalpark

Im Schweizerischen Nationalpark werden keine Tiere gejagt, keine Bäume geschlagen, keine Wiesen gemäht. Hier ist die Natur so unberührt wie vor 5’000 Jahren, bevor der Mensch die Regie übernahm.
Im Jahr 1914 wurde bereits der erste Nationalpark der Alpen und Mitteleuropas geschaffen. Auf einer Fläche von 172 km² hat der Schweizerische Nationalpark einiges zu bieten:


80 km Wanderwege
Wildbeobachtungen
Naturlehrpfade
Geführte Touren
Naturpädagogik


Tennis

Inmitten der Engadiner Bergwelt kann man auch im Winter Tennis spielen. Die Tennishalle des Hochalpinen Instituts in Ftan verfügt über drei Indoor-Plätze.


Thermalbad Scuol

Eines der modernsten und schönsten Schwimmbäder im Engadin ist das Bad Scuol: Hier können sie im geheizten Aussenpool bei imposanter Aussicht auf die umliegenden Gipfel die Seele baumeln lassen. Oder aber den Innenpool, Grotten, Dampfbäder, ein Solebad, Whirlpools und ein römisch-irisches Bad nutzen.


Trotinett

Was die Schlitten im Winter sind, sind Trottinetts im Sommer: Mit den typisch Schweizer Bergrollern die markierten Wege hinab sausen und echte Geschwindigkeit erleben. Die „Trottis“ sind mit ihren starken Rahmen, 20 Zoll Rädern, BMX Reifen und V-Bremsen vorne und hinten, perfekt für eine rasante Talfahrt geeignet.


Tramblai Skulpturenweg

Eine Wanderung durch den Wald von Sur En begleitet von kunstvoll gestalteten Skulpturen aus Holz oder Stein.


Wandern

Mehr als 1000 Kilometer Wanderwege führen durch das Unterengadin. Unumstrittene Nummer Eins auf der Hitliste ist der „Via Engiadina“, der auf der Sonnenseite des Hochtals – dort, wo auch das Hotel Paradies bei Ftan liegt – durch viele kleine Bergdörfer und herrliche Alpenlandschaften führt. Gespickt mit grandiosen Ausblicken auf die umliegenden Gipfel und die wie Puppenstuben wirkende Orte in den Tälern, führt diese Tour über 60 Kilometer mit insgesamt 4305 Höhenmetern und ist natürlich auch in kleinen Etappen, sprich Tagesausflügen vom Hotel Paradies aus zu geniessen.